News

zurück zur Übersicht
3. September 2020
Positionierung

Turbenthal ist heute schon zufrieden mit dem Finanzausgleich

Ich bin vor allem als Gemeindepräsident von Turbenthal gegen die Vorlage. Als finanzschwache und flächenmässig grosse Berggemeinde bekommen wir jedes Jahr rund 2,3 Millionen Franken aus dem Finanzausgleich (geografisch-topografischer Sonderlastenausgleich). Ich habe Angst, dass die Unterstützung wegfällt, wenn wir einen Beitrag aus dem Strassenfonds bekommen. Denn bei uns gehen vor allem Flurwege in den Hügeln ins Geld, für die wir aus dem Strassenfonds nichts bekommen werden.


Früher mussten wir für jede Sanierung von Sammelstrassen beim Kanton um Unterstützung bitten. Ich fürchte, dass wir bei einem Ja zu diesem System der Einzelfinanzierung zurückkehren müssten. Viele Berggemeinden aus dem Tösstal sind in einer ähnlichen Situation wie wir in Turbenthal. Wir sind zufrieden mit dem Geld, das wir aus dem Finanzausgleich bekommen.


Georg Brunner, Gemeindepräsident Turbenthal, FDP